Back

Entschädigungsbericht

Entschädigungsbericht

Als in der Schweiz börsenkotiertes Unternehmen und im Sinne einer vom Verwaltungsrat gewünschten transparenten Vergütungspolitik von Verwaltungsrat und Konzernleitung der Kuoni Reisen Holding AG enthält dieser Bericht alle Informationen gemäss Obligationenrecht (Art. 663b bis OR und Art. 663c Abs. 3 OR) und Ziff. 5.1 der Richtlinie betreffend Informationen zur Corporate Governance (RLCG) der SIX Exchange Regulation. Zudem beachtet die Kuoni-Gruppe in der Gestaltung ihrer Corporate Governance und in der Berichterstattung darüber den Swiss Code of Best Practice for Corporate Governance der economiesuisse, des Dachverbandes der Schweizer Wirtschaft. Die Konzernrechnung wird nach IFRS (International Financial Reporting Standards) erstellt. All diese Regelwerke erfordern teils unterschiedliche Auslegungen und Darstellungen.

Die nachfolgenden Ausführungen folgen Ziff. 5.1 der Richtlinie betreffend Informationen zur Corporate Governance der SIX Swiss Exchange und berücksichtigen Anhang 1 des Swiss Code of Best Practice for Corporate Governance der economiesuisse. An dieser Stelle wird das Entschädigungssystem präsentiert. Die geleisteten Entschädigungen gemäss den vorstehend erwähnten Bestimmungen des Obligationenrechts sind in Anmerkung 02_06_10_06_ (Seite 304 bis 307) aufgeführt und kommentiert.

Mit dem vorliegenden Entschädigungsbericht informieren wir die Öffentlichkeit über die geleisteten Entschädigungen. Dieser Bericht wird der Generalversammlung 2012 sowohl als integrierter Bestandteil des Jahresberichts zur Genehmigung als auch zur separaten Konsultativabstimmung vorgelegt.

Da die Verwaltungsratsmitglieder unabhängig sind und nicht der Konzernleitung der Kuoni Reisen Holding AG angehören, werden Einzelheiten zur Entschädigung des Verwaltungsrats und der Konzernleitung je in einem gesonderten Abschnitt erläutert.

Die Kuoni-Gruppe ist als ein Arbeitgeber der ersten Wahl stets bestrebt für den Erfolg des Unternehmens die besten und professionellsten Mitarbeitenden weltweit zu gewinnen, zu motivieren und zu behalten.

Rolle des Nominierungs- und Vergütungsausschusses (NVA)

Der NVA der Kuoni-Gruppe wird vom Verwaltungsrat eingesetzt und besteht nur aus nicht exekutiven und unabhängigen Mitgliedern. Die Mitglieder sind Heinz Karrer (Vorsitz), Annette Schömmel und Ray Webster. Henning Boysen nahm 2011 an allen Sitzungen des NVA teil.

Die Hauptaufgabe des NVA besteht darin, die Organisation, Qualifikation, Leistung und Vergütung der leitenden Geschäftsführung und des Verwaltungsrates zu überwachen und die Bestimmungen und Konditionen bestehender Aktienerwerbspläne von Mitarbeitenden zu prüfen. Zu den weiteren Aufgaben des NVA gehören die Leistungsbewertung des CEO und der Konzernleitungsmitglieder, die Erstellung von Nachfolgeplänen für die Mitglieder des Verwaltungsrates und der Konzernleitung, die Unterbreitung von Vorschlägen und die Rekrutierung neuer Mitglieder für den Verwaltungsrat und die Entwicklungsförderung der Geschäftsführung als Ganzer.