Back

Anmerkungen zur Konzernrechnung

1. Fremdwährungskurse

Für die wichtigsten Währungen des Konzerns wurden folgende Kurse angewendet:

2. Akquisitionen

Akquisitionen 2011

  • Lime Travel AB, Stockholm (100%-Akquisition per 1. März 2011), Reiseveranstaltergeschäft
  • Gullivers Travel Associates, London (100%-Akquisition per 1. Mai 2011), Destination-Management-Dienstleistungen

Zusätzlich wurde im Berichtsjahr unsere Beteiligungsquote bei folgender Gesellschaft erhöht:

  • UTE Megapolus Group Co. Ltd, Moskau (von 80% auf 92%), Reiseveranstaltergeschäft

Akquisitionen 2010

  • TBA Global, New York (Übernahme der Geschäftstätigkeit per 1. Februar 2010), Destination-Management-Dienstleistungen
  • Krone Golf Tours, Kopenhagen (Übernahme der Geschäftstätigkeit per 1. September 2010), Reiseveranstaltergeschäft
  • Gulf Dunes LLC, Dubai (100%-Akquisition per 1. Dezember 2010), Destination-Management-Dienstleistungen
  • Reem Tours and Travel LLC, Dubai (100%-Akquisition per 1. Dezember 2010), Destination-Management-Dienstleistungen
  • Best Tours S.p.A., Mailand (100%-Akquisition per 31. Dezember 2010), Reiseveranstaltergeschäft
  • Best Tours, Brüssel (Übernahme der Geschäftstätigkeit per 31. Dezember 2010), Reiseveranstaltergeschäft

Zusätzlich wurde im Vorjahr unsere Beteiligungsquote bei folgender Gesellschaft erhöht:

  • Kuoni Private Safaris (E.A.), Nairobi (von 80% auf 100%), Destination-Management-Dienstleistungen

Buchwerte und Kaufpreise der Akquisitionen

Gullivers Travel Associates (GTA), London

Die Kuoni-Gruppe hat Anfang Mai 2011 GTA mit ihren Tochtergesellschaften in Europa, Asien und Amerika zu 100% übernommen. GTA ist einer der weltweit führenden Anbieter im schnell wachsenden Online- Reisedienstleistungsmarkt und ist operativ in 26 Städten tätig. 2010 wurden über GTA rund 12 Millionen Hotelübernachtungen gebucht. GTAs Kernaktivitäten liegen im Bereich von Hotelbuchungen, Busreisen, Transfers, Stadtrundfahrten sowie Dienstleistungen an Destinationen für Gruppen- und Individualreisende. Strategisch ergänzt GTA Kuonis traditionelles Reiseveranstaltergeschäft ausgezeichnet. Zudem fügt sich GTA gut in den Geschäftsbereich Kuoni Destination Management (KDM) ein. Während die Stärken von GTA im schnell wachsenden Bereich der Online-Business-to-Business-Dienstleistungen liegen, ist KDM auf Gruppenreisen im Freizeitbereich sowie Dienstleistungen vor Ort spezialisiert. Ausserdem ist GTA im stark wachsenden asiatischen Markt gut verankert. Die Ergebnisse der Gesellschaft werden im berichtspflichtigen Segment Destinations ausgewiesen. Der Kaufpreis beläuft sich auf USD 664 Mio. in bar. Es wurden die in der Tabelle dargestellten Aktiven und Verbindlichkeiten übernommen. Die identifizierten akquisitionsbedingten immateriellen Anlagen wurden mit CHF 273 Mio. bewertet, der resultierende – steuerlich nicht absetzbare – Goodwill beläuft sich auf CHF 600 Mio. Der entstandene Goodwill reflektiert im Wesentlichen den Wert der erwarteten käuferspezifischen Synergien sowie der erwarteten zukünftigen Erträge. Der Kaufpreis ist noch nicht endgültig und kann wegen offener vertraglicher Bedingungen noch ändern. Aufgrund noch nicht abgeschlossener Bewertungsarbeiten sind die Angaben zu den erworbenen Aktiven und Verbindlichkeiten nicht endgültig.

GTA erzielte in der Berichtsperiode (acht Monate) einen Nettoerlös von CHF 1 346 Mio. und einen Betriebsgewinn (nach Amortisationen auf immateriellen Anlagen) von CHF 16.4 Mio. Aufgrund dieser Akquisition entstanden der Kuoni-Gruppe Akquisitions- und Integrationskosten von CHF 20.2 Mio., die im übrigen Betriebsaufwand enthalten sind.

Wäre die Akquisition per 1. Januar 2011 vollzogen worden, hätte GTA einen um CHF 472 Mio. höheren Nettoerlös und ein um CHF 8 Mio. tieferes Betriebsergebnis ausgewiesen.

Andere Akquisitionen 2011

Die zweite Akquisition Lime Travel ist wegen ihrer Grössenordnung von untergeordneter Bedeutung. Der Kaufpreis dieser Akquisition belief sich auf SEK 21 Mio. in bar. Die Gesellschaft erzielte im Berichtsjahr einen Nettoerlös von CHF 9 Mio. (zehn Monate) und ein ausgeglichenes Betriebsergebnis.

Wären die Akquisitionen per 1. Januar 2011 vollzogen worden, hätte die Kuoni-Gruppe für das Geschäftsjahr 2011 einen um CHF 474 Mio. höheren Nettoerlös und ein um CHF 8 Mio. tieferes Betriebsergebnis ausgewiesen.

Akquisitionen 2010

Die Akquisitionen des Vorjahres sind wegen ihrer Grössenordnung von untergeordneter Bedeutung. Der gesamte Kaufpreis dieser Akquisitionen belief sich auf CHF 19.1 Mio. in bar. Die Gesellschaften erzielten im Vorjahr einen Nettoerlös von CHF 28.9 Mio. (Jahresbasis CHF 140.3 Mio.) und ein negatives Betriebsergebnis (nach Abschreibungen auf immateriellen Anlagen) von CHF 0.2 Mio. (Jahresbasis Betriebsverlust von CHF 2.2 Mio.).

Wären die Akquisitionen per 1. Januar 2010 vollzogen worden, hätte die Kuoni-Gruppe für die zwölf Monate des Geschäftsjahres 2010 einen um CHF 111.4 Mio. höheren Nettoerlös und ein um CHF 2.0 Mio. tieferes Betriebsergebnis ausgewiesen.